Passwort vergessen?
 
news webseite 40. kw
news webseite 40. kw

Ihr neuer Dienstleister im Bereich der öffentlichen Aufträge - Gesellschaft für Ausschreibung und Vergabe öffentlicher Aufträge - GAVOA mbH! Die Gesellschaft für Ausschreibung und Vergabe öffentlicher Aufträge - GAVOA mbH bietet die Konzeption und Durchführung von Ausschreibungsverfahren – von A bis Z, die Prüfung und Optimierung der Aufbau- und Ablauforganisation öffentlicher Auftraggeber, die Weiterbildung sowie die Marktzutrittsberatung unter der Philosophie "Wirtschaftlich und vergabekonform ausschreiben" und "Kompetenz und Lust auf Herausforderungen" an. Näheres finden Sie hier.

 


 

Aktualisierung des Vergaberechtskommentars! Der Vergaberechtskommentar wurde insgesamt auf den 11.09.2015 aktualisiert. Näheres finden Sie hier.

 


 

Praxishinweis aus der Rechtsprechung - Vergabekammer Sachsen: Änderung der in der Bekanntmachung veröffentlichten Zuschlagskriterien in den Vergabeunterlagen? Hat der Auftraggeber die Zuschlagskriterien (und deren Gewichtung) schon in der Bekanntmachung genannt, kann er diese innerhalb der Vergabeunterlagen nicht mehr ergänzen oder ändern. Allenfalls ein geringfügiges Abweichen durch das weitere Nennen von Unterkriterien wäre danach noch möglich. Dieser Grundsatz gilt auch dann, wenn der Auftraggeber durch die abweichende Angabe der Zuschlagskriterien in den Vergabeunterlagen bei der Formulierung der Bekanntmachung unterlaufene Fehler korrigieren möchte. In einem solchen Fall kann der Auftraggeber die Bindung an die in der Bekanntmachung gemachten Angaben nur durch eine entsprechende Berichtigung der Bekanntmachung beseitigen. Diese muss vor Ablauf der Angebotsfrist erfolgen, ggf. unter gleichzeitiger Verlängerung dieser Frist. Alle Leitsätze der Entscheidung und die Entscheidung selbst finden Sie hier.
Erläuterung: Aus § 9 Abs. 1 Satz 2 b EG VOL/A ergibt sich zunächst, dass die Zuschlagskriterien (und deren Gewichtung) nur dann in den Vergabeunterlagen anzugeben sind, „sofern“ sie nicht schon in der Bekanntmachung genannt wurden. Hieraus ergibt sich ein entsprechendes „Entweder-Oder-Verhältnis“.
eingefügt am 28.09.2015

 


 

Stellungnahme des Bundesrats zum Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des Vergaberechts (Vergaberechtsmodernisierungsgesetz-VergRModG)! Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 25.09.2015 eine Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des Vergaberechts (Vergaberechtsmodernisierungsgesetz-VergRModG) abgegeben. Die Änderungswünsche des Bundesrates sind vom Umfang her relativ gering. Näheres finden Sie hier.
eingefügt am 26.09.2015


[zurück]